LIZENZVEREINBARUNG UND BETRIEBSBEDINGUNGEN VON ZONER software, a. s., zum Speicherplatz Zoner Photo Cloud

1. GRUNDLEGENDE BESTIMMUNGEN
Diese Lizenzvereinbarung und Betriebsbedingungen (im Nachstehenden nur die „Vereinbarung“) der Handelsgesellschaft ZONER software, a. s., ID-Nr.: 49437381, mit Sitz in Brno, Nove sady 583/18, PSC 602 00, im beim Bezirksgericht in Brno geführten Handelsregister, Teil B, Einlageblatt Nr. 5824, eingetragen, die nach dem Recht der Tschechischen Republik gegründet wurde (im Nachstehenden nur „Zoner“), als des Herstellers und des Betreibers der Internetanwendung ZPC, eines Computerprogramms, das auf der virtuellen Infrastruktur über das Internetnetz bereitgestellt wird (die Software als eine Dienstleistung) und der damit zusammenhängenden Internetdienstleistungen (im Nachstehenden zusammengefasst nur „ZPC“), regeln in Übereinstimmung mit der Bestimmung im § 1751, Abs. 1 des Gesetzes Nr. 89/2012 GBl., bürgerliches Gesetzbuch, die gegenseitigen Rechte und Pflichten der Vertragsparteien, die im Zusammenhang mit dem oder anhand vom Vertrag über Bereitstellung der Dienstleistungen im Internet ZPC entstanden sind., der den Lizenzvertrag (im Nachstehenden nur der „Vertrag“) einschließt, der zwischen der Gesellschaft Zoner, als dem Anbieter einerseits, und der natürlichen oder juristischen Person (durch Vermittlung des berechtigten Vertreters) andererseits, die die Dienstleistung ZPC benutzen wird (im Nachstehenden nur der „Benutzer“) abgeschlossen wird.

Sollte die Zustimmung zur Vereinbarung von der natürlichen Person als vom Vertreter der natürlichen oder juristischen Person (zum Beispiel im Namen von deren Arbeitgeber) erteilt werden, erklärt sie dann durch Erteilung der Zustimmung, dass sie die Berechtigung hat, im Namen von dieser Person die Rechtshandlungen auszuüben und die in der Vereinbarung enthaltenen Verpflichtungen anzunehmen.

2. BEREITSTELLUNG DER DIENSTLEISTUNGEN IM INTERNET, LIZENZ UND ZUGANG ZUR SOFTWARE ZPC
Durch den Vertragsabschluss unter den in der Vereinbarung enthaltenen Bedingungen gewährt die Gesellschaft Zoner dem Benutzer beschränktes und nicht ausschließliches Recht, die Anwendung ZPC zu nutzen sowie Recht, weitere mit der Software ZPC auszunutzen (im Nachstehenden nur die „Dienstleistungen“), und zwar im Umfang und in der Nutzungsweise, wie von Zoner bestimmt, und während des eingeräumten Zeitraums zu nutzen (im Nachstehenden nur „Typ der Dienstleistungen“). Die von Zoner bereitgestellten Typen der Dienstleistungen werden von Zoner am Anfang der Benutzung von ZPC seitens des Benutzers bestimmt und können von Zoner geändert werden.

Die Nutzung der ZPC Dienste ist nur unter der ausdrücklichen Zustimmung der Vereinbarung möglich. Die Nutzung der ZPC Dienste ist nur nach einer Anmeldung des Nutzers verfügbar. Unter Anmeldung wird die Überprüfung der Identität des Benutzers anhand eines existierenden Benutzerkontos (definiert in der Vereinbarung). Nach der Anmeldung kann der Nutzer in Abhängigkeit vom Typ des Dienstes folgendes tun:

Die Typen der Dienstleistungen und weitere Bedingungen zur Nutzung von ZPC, wenn sie nicht direkt in der Vereinbarung bestimmt werden, werden von Zoner weiter in der Preisliste und in den allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Nachstehenden gemeinsam nur die „Geschäftsbedingungen“) festgesetzt, die Zoner üblicherweise auf der Webseite von Zoner oder in anderen öffentlich erreichbaren Materialien veröffentlicht. Die etwaige Änderung der Geschäftsbedingungen bezieht sich auf die Bestimmungen der Vereinbarung nicht. Zoner behält sich das Recht auf jede Änderung der Geschäftsbedingungen ohne Angabe der Gründe vor, wenn es anhand von der verträglichen Sondervereinbarung zwischen Zoner und dem Benutzer nicht anders festgesetzt wird. Über die Änderung der Geschäftsbedingungen ist Zoner verpflichtet, den Benutzer über E-Mail (weiter in der Vereinbarung bestimmt) spätestens 30 Tage vor der vorgesehenen Änderung zu verständigen. Etwaige Nichtzustellung der Nachricht über Änderung der Geschäftsbedingungen dem Benutzer hat keine aufschiebende Wirkung auf die Änderung. Gemeinsam mit der Information über Änderung dem Benutzer wird die Möglichkeit geboten, mit der neuen Fassung der Geschäftsbedingungen einverstanden zu sein oder diese Änderung abzulehnen und aus diesem Grunde den Vertrag in der Frist von 3 Monaten zu kündigen.

Die Ausnutzung von einigen Funktionen und Dienstleistungen von ZPC kann die Nutzung getrennter Computerprogramme oder weiterer Dienstleistungen von Zoner oder von Drittpersonen erfordern, die Zoner dem Benutzer im unterschiedlichen Umfang, kostenlos oder entgeltlich nach den Geschäftsbedingungen bereitstellen oder auf andere Weise zugänglich machen kann. Die Bereitstellung oder Nutzung von diesen Positionen kann Gegenstand einer getrennten Vertragsvereinbarung bilden.

Der Benutzer ist nicht berechtigt, die Verwendung von ZPC unter seiner Identität (Anmeldung zu ZPC) auf jegliche Weise jedweder Drittperson zu ermöglichen.

Für die Nutzung von ZPC wird keine untere Altersgrenze festgesetzt, womit jedoch die indirekte Haftung der Eltern, Pfleger oder anderer gesetzlicher Vertreter für Verhalten der minderjährigen oder unmündigen Personen bei Nutzung von ZPC und beim Umgang mit dem Inhalt nicht ausgeschlossen wird.

3. URHEBERRECHTE
Alle Vermögensurheberrechtre zu den Programmteilen, zum Funktionsschema, und zu weiteren Elementen von ZPC, auf die sich der Schutz vom geistigen Eigentum bezieht, den vom registrierten Benutzer gespeicherten Inhalt ausgenommen, stehen der Gesellschaft Zoner oder deren Lieferanten zu. Das geistige Eigentum wird durch das Urhebergesetz geschützt, das auf dem Gebiet der Tschechischen Republik und in anderen Staaten nach den gültigen internationalen die Rechte des geistigen Eigentums regelnden Abkommen gültig ist.

Wem auch immer ist es nicht erlaubt, die Software ZPC und deren sämtliche Funktionen in eigene Produkte oder in Produkte der Drittpersonen einzuschließen sowie die Rückanalyse deren Innenfunktionierens durchzuführen.

4. ZONER-KONTO
Die Anmeldung des Benutzers zu ZPC erfolg über das persönliche Benutzerkonto bei Zoner (im Nachstehenden nur das „Zoner-Konto“). Das Zoner-Konto hat eine Natur der Dienstleistung im Internetnetz. Bei Erstellung des Zoner-Kontos ist der Benutzer verpflichtet, seine gültige Anschrift der elektronischen Post einzugeben (im Nachstehenden nur die „E-mail“). Die E-Mail dient anschließend als einzigartige Identifizierungsangabe des registrierten Benutzers zur Anmeldung zum Zoner-Konto und auf die Webseiten von Zonerama bzw. für den Zugang zu weiteren ausgewählten Dienstleistungen und Programmprodukten von Zoner und auch als grundlegendes Kommunikationsmittel von Zoner mit dem angemeldeten Benutzer. Der Umgang mit der E-mail und mit weiteren mit dem erstellten Zoner-Konto erhaltenen Angaben wird in den Geschäftsbedingungen enthalten.

5. BEBINGUNEN DER ZUGÄNGLICHMACHUNG DES INHALTS
Der Nutzer kann den Zugriff auf den Inhalt weiteren natürlichen Personen ermöglichen, welche die ZPS in Einverständnis mit der Vereinbarung (weiter “andere/-r Nutzer”). Der Zugriff auf den Inhalt erfolgt in Form der Veröffentlichung eines Ordners mit Computerdateien (weiter “Ordner”), der weiter in untergeordnete Ordner (weiter “Unterordner”) aufgeteilt werden kann und dies mit technischen Mitteln, die für den jeweiligen Typ des Dienstes definiert wurden. Die Anzahl an Unterebenen der Unterordner und die Parameter des Inhalts auf den der Zugriff erteilt werden kann, kann in Abhängigkeit des verwendeten Dienstes, von Zoner beschränkt werden. Geteilt werden kann nur der Ordner mit der höchsten Hierarchieebenen – die Veröffentlichung von Unterordnern ist nicht möglich.

Für jeden Inhalt auf den der Zugriff erteilt wurde, kann der Nutzer, falls diese Funktion für den jeweiligen Typ des Dienstes verfügbar ist, die Bedingungen der weiteren Nutzung durch andere Nutzer definieren. Die Bedingungen des geteilten Inhalts einem anderen Nutzer beziehen sich immer einheitlich auf einen Ordner. Inbegriffen ist hierbei auch der Inhalt der Unterordner.

In Abhängigkeit vom verwendeten Dienst kann der Nutzer die Zugriffsbedingungen auf den Inhalt bestimmen:

Der Nutzer, welcher den Zugriff auf den Inhalt erteilt hat, kann in Abhängigkeit des verwendeten Dienstes, unterschiedliche Zugriffsbedingungen für einzelne andere Nutzer erteilen. Über die Zugriffsbedinungen auf den Inhalt trägt ausdrücklich nur der Nutzer die Verantwortung, der den Inhalt veröffentlicht hat.

6. VERBOTENER INHALT
Der Benutzer ist nicht berechtigt, über ZPC den Inhalt zugänglich zu machen:

Diese Einschränkung gilt auch für die Anpassungen vom solchen Inhalt (verschiedene Anpassungen, Änderungen der Menschengestalt usw.), und zwar sowohl im Ganzen als auch teilweise (z. B. Ausschnitte) einschl. Werke, die in eigene Werke eingeschlossen sind (z. B. Collagen), die im Gesetz genannten Fälle ausgenommen.

Der Benutzer ist nicht berechtigt, in ZPC den Inhalt zu speichern und zugänglich zu machen, dessen Fertigung, Besitz, Ausbreitung, Veröffentlichung oder andere Verfügung damit die rechtlichen in der Tschechischen Republik gültigen Vorschriften verletzt oder im Widerspruch mit guten Sitten oder Grundsätzen des ordentlichen bürgerlichen Zusammenlebens steht.

Über den Rahmen des vorstehend Angeführten ist es bei ZPC ausdrücklich ausgeschlossen, den Inhalt mit irgendwelcher pornografischer Thematik (Inhalt mit zweckmäßiger nicht künstlerischer Darstellung des menschlichen Körpers oder dessen Teile mit primär sexuellem Untertext), den Inhalt, der zur Unduldsamkeit oder Gewaltakten gegenüber jeglicher Personengruppe anreizt, und zwar auch indirekt (z. B. durch Darstellung der Symbole) zugänglich zu machen. Als pornografische Thematik wird nur angemessene und gesellschaftlich akzeptierbare Form der künstlerischen Gestaltung der Nacktheit (Akt) und private Fotos der nackten Personen, die nicht mit sexuellem Untertext angefertigt werden, nicht betrachtet, wobei die Beurteilung der Eignung solchen Inhalts ausschließlich bei Zoner liegt. Der Inhalt, wo jegliche nackte Personen oder ihre Teile angezeigt werden, der als künstlerische Gestaltung vom nackten Körper im Sinne von der vorstehenden Definition nicht betrachtet werden kann, sowie jeglicher Inhalt, der nackte minderjährige Personen und ihre Teile anzeigt, kann ausschließlich im versteckten Album veröffentlicht werden, wobei damit die Bestimmungen der Vereinbarung über Einschränkung des Inhalts mit der pornografischen Thematik und über Rechte der angezeigten Personen auf Schutz ihrer Persönlichkeit nicht berührt werden.

Bei Feststellung von Zoner, dass jegliche Form des in diesem Punkt bestimmten Inhalts (im Nachstehenden nur der „verbotene Inhalt“) gespeichert oder zugänglich gemacht wurde, ist die Gesellschaft berechtigt, den verbotenen Inhalt allen Benutzern unzugänglich zu machen, und zwar mindestens bis zur Zeit, bis die Tatsache nachweislich belegt wird, dass es sich um verbotenen Inhalt nicht handelt. Die Beweislast über Eignung des Inhalts liegt ausschließlich beim Benutzer, von dem der Inhalt in ZPC gespeichert wurde.

7. VERANTWORTUNG FÜR DEN INHALT
Für sämtlichen gespeicherten oder zugänglich gemachten Inhalt haftet ausschließlich der Benutzer, der den Inhalt in ZPC gespeichert hat, und er trägt auch sämtliche Verantwortung für alle Schäden, die wem auch immer durch Zugänglichmachung des Inhalts entstehen, er ist die Möglichkeit bewusst, sich der Strafverfolgung bei Verletzung der gesetzlichen Vorschriften auszusetzen. Zoner ist auf irgendwelche Weise nicht verpflichtet, den Aufsicht über gespeicherten und zugänglich gemachten Inhalt auszuüben, die Gesellschaft ist auch nicht verpflichtet, die Tatsachen und Umstände aktiv aufzusuchen, die auf rechtswidrige Tätigkeit des angemeldeten Benutzers oder auf verbotenen Inhalt hindeuten. In Übereinstimmung mit den Bestimmungen der tschechischen gesetzlichen Vorschriften haftet Zoner für den gespeicherten Inhalt nur:

Falls der Nutzer auf ZPC Inhalte mit personbezogenen Daten abspeichert, dann wird er gemäß der VERORDNUNG (EU) 2016/679 DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES (DSGVO) vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (Datenschutz-Grundverordnung) zum Verwalter dieser personenbezogenen Daten und ZONER dessen Verarbeiter.Falls es sich beim Nutzer um eine natürliche oder juristische Person handelt, die ZPC im Zusammenhang mit Ihrer Unternehmenstätigkeit, in einer anderen Form, in eigenem oder im Namen einer Organisation nutzt, dann sollte diese Person mit ZONER software, a.s. einen Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung schließen, um die Bestimmungen der oben genannten DSGVO mit ZONER software, a.s. zu erfüllen. Die Bewertung inwiefern solch ein Vertrag geschlossen werden muss, liegt in der Verantwortung des Datenschutzbeauftragten. Eine Pflicht von natürlichen Personen, einen Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung mit ZONER software, a.s. zu schließen, besteht nicht bei privater Nutzung.

8. ZEITLICHE BEGRENZUNG DER LIZENZ UND DER DIENSTLEISTUNGEN
In Abhängigkeit vom Typ der Dienstleistung werden die Dienstleistungen den registrierten Benutzern als auf konkreten in den Geschäftsbedingungen für gegebenen Typ der Dienstleistung festgesetzten Zeitraum befristet bereitgestellt.

Werden die Dienstleistungen oder ein Teil der Dienstleistungen von ZPC als „ohne Zeiteinschränkung“ oder „zeitlich nicht befristet“ (oder anders sinngemäß) gekennzeichnet, bedeutet es nur, dass kein konkreter Termin der Beendigung im Augenblick der angefangenen Nutzung der Dienstleistungen festgesetzt wird. Zoner behält sich das Recht vor, jederzeit die Zeiteinschränkung der Gültigkeit anzupassen.

9. WEITERE EINSCHRÄNKUNGEN DER NUTZUNG
Von Zoner in Abhängigkeit vom Typ der Dienstleistung dem Benutzer:

Der Umfang der Einschränkung für einzelne Typen der Dienstleistungen und weitere etwaige Einschränkungen werden in den Geschäftsbedingungen angeführt.

Das Datenvolumen steht in Verbindung mit dem Nutzer, der den Ordner erstellt hat und nicht mit dem Nutzer, der den Ordner lediglich auf Grundlage des Zugriffs durch einen anderen Nutzer nutzt.

10. NICHTGESCHÄFTLICHE NUTZUNG
Die Nutzung von ZPC kann für einige Typen der Dienstleistungen mit nichtgeschäftlicher Nutzung bedingt werden. Unter „nichtgeschäftlicher Nutzung“ wird solche Nutzung von ZP gemeint, die im Rahmen von weder geschäftlicher noch anderer Erwerbstätigkeit erfolgt. Typisch handelt es sich um Privatnutzung außerhalb von der arbeitsrechtlichen Beziehung oder private Unternehmenstätigkeit. Gelegentliche Nutzung von ZPC für die Erwerbstätigkeit, zu deren Ausübung keine amtliche Genehmigung zur Unternehmungstätigkeit erforderlich ist (z. B. Okkasionsverkauf oder Inhaltsteilung für die bezahlte Veröffentlichung eigener Fotos) wird für die Zwecke der Vereinbarung als nicht geschäftlich betrachtet.

11. WERBEMITTEILUNG
In Abhängigkeit vom Typ der Dienstleistung einen Bestandteil der Webseiten von ZPC und auch jeglicher Nachrichten der elektronischen Kommunikation (z. B. der Nachrichten zur Übergabe der Verweise auf Inhalt unter den Benutzern) kann die von Zoner angebrachte Werbemitteilung bilden. Diese Mitteilung kann Text-, grafische oder audiovisuelle Form haben und kann Verweise auf Internetseiten der Drittpersonen enthalten. Der Benutzer ist verpflichtet, diese Mitteilung in der Form, im Umfang und im Inhalt, wie es von Zoner bestimmt wird, anzunehmen. Der Umfang der Werbemitteilungen wird in den Geschäftsbedingungen bestimmt.

12. ZUGANG ZU ZPC
Der Benutzer ist berechtigt, den Zugang zum Inhalt ausschließlich über die Mittel, die zu diesen Zwecken von Zoner zur Verfügung gestellt werden, hauptsächlich über das Programm Zoner Photo Studio oder über die Schnittstelle für den maschinellen Zugang zum Inhalt und zu Funktionen von ZPC (API) auszuführen. Jeglicher anderer automatisierter Vorgang zum Aufnehmen oder Erhalten des Inhalts als der vorstehend angeführte ist nicht erlaubt.

13. GENERIERUNG DER SICHERHEITSKOPIE
In Abhängigkeit vom Typ der Dienstleistung stellt Zoner automatische und periodische Generierung der Kopie des Inhalts sowie der Einstellung dessen Parameter (im Nachstehenden nur die „Sicherheitskopie“) sicher, die deren Wiederherstellung im Falle von einem unvorgesehenen Verlust, einer Beschädigung oder einem anderen Bedarf, mit dem in der Vergangenheit gespeicherten Inhalt zu arbeiten, dienen. Die Parameter der Sicherheitskopie für einzelne Typen der Dienstleistungen werden in den Geschäftsbedingungen angeführt.

14. VERFÜGBARKEIT VON ZPC
In Abhängigkeit vom Typ der Dienstleistungen garantiert Zoner die Verfügbarkeit aller Teile von ZPC im in den Geschäftsbedingungen angeführten Umfang. Unter Verfügbarkeit versteht man die Möglichkeit, ZPC seitens des Benutzers reibungslos und fehlerfrei auszunutzen. Wird es in den Geschäftsbedingungen oder in der verträglichen Sondervereinbarung mit Zoner nicht anders bestimmt, ist Zoner nicht verpflichtet, den Benutzern die etwaigen Ausfälle in der Verfügbarkeit von ZPC zu begründen.

15. INFORMATIONEN ÜBER VERWENDUNG
ZPC sammelt die Angaben über ausgewählte Handlungen, die der Benutzer macht, einschl. der Verwendungszeit. Auf keinen Fall werden irgendwelche Angaben aus dem bearbeiteten Inhalt, weder aus grafischem noch aus den Metadaten, außer den allgemeinen Angaben über Inhalt (z. B. Abmessungen der Fotos, Formattypen, Datenvolumen usw. erhoben. Die erhaltenen Angaben werden an Zoner ausschließlich anonym übergeben, sie werden auf irgendwelche Weise weder mit dem konkreten Benutzer noch mit seinem Zoner-Konto verbunden, sie dienen ausschließlich für die statistischen Zwecke, die Unterstützung der Entwicklung und die Optimierung von ZPC. Die erhaltenen Daten können vor allem für Marketingzwecke von Zoner und zur Bearbeitung in den Dienstleistungen Google AdWords, Google Analytics, Wingify Visual Website Optimizer, Seznam Sklik und Facebook ausgenutzt werden Diese Aufzählung kann sich ändern, aber in der Natur bleiben die verwendeten Dienstleistungen gleich. Die Angaben werden auf abgesicherten Servern von Zoner und auf den Servern der vorstehend angeführten Anbieter der Dienstleistungen gespeichert.

Der Benutzer ist mit der Sammlung, Speicherung und Auswertung der vorstehend angeführten anonymen Daten im oben erwähnten Umfang in Übereinstimmung mit der in den Geschäftsbedingungen enthaltenen Politik von Zoner bei der Arbeit mit den persönlichen Daten automatisch einverstanden. Die Zusendung der vorstehend angeführten Angaben an Zoner kann der Benutzer nicht unterbrechen.

16. TECHNISCHE PARAMETER DES BETRIEBS VON ZPC
Wird es anhand von der verträglichen Sondervereinbarung mit Zoner nicht anders bestimmt, ist Zoner berechtigt, ohne Zustimmung des angemeldeten Benutzers:

17. EINSCHRÄNKUNG DER HAFTUNG UND DER GARANTIE
Die Bedingung zur Nutzung von ZPC ist die Verfügbarkeit vom Internetnetz. Zoner trägt keinerlei Verantwortung für die technischen oder gesetzgebenden Einschränkungen in der Verfügbarkeit von ZPC, die durch eine Drittperson in Abhängigkeit vom Ort und von der Zeit, wenn der Benutzer den Zugang zu ZPC ausführt, verursacht werden.

Zoner trägt keine Verantwortung für die Integrität und Qualität des Inhalts, der durch den Eingriff vom jeglichen Vertreter der Drittperson beeinflusst oder verletzt wurde, einschl. Eingriff anhand von der Sonderlizenz zum direkten Zugang zum Inhalt auf der Systemebene, falls solche Lizenz dem Benutzer aufgrund von der Sondervereinbarung ermöglicht wird, sowie einschl. Eingriff, der durch höhere Gewalt verursacht wurde.

Zoner trägt keine Verantwortung für den Inhalt sowie für etwaige Verletzung der Urheber- oder Persönlichkeitsrechte, der gesetzlichen Einschränkungen, Normen, Standards oder die infolge von der Inhaltsbearbeitung entstandene Verletzung der Rechtsvorschriften.

Zoner trägt keine Verantwortung für die Probleme, die mit der Kompatibilität von ZPC a mit dem Inhalt und mit den etwaigen zukünftigen Datenformaten verbunden sind, es ist egal, ob diese Formate als allgemein verbindlicher Standard betrachtet werden oder den privaten Charakter haben.

Zoner übernimmt keine Garantie für die Schäden, die durch Nutzung von ZPC verursacht wurden, sowie für jegliche andere indirekt mit ZPC verbundene Schäden. ZONER HAT KEINE PFLICHT, DEM BENUTZER SOWIE IRGENDWELCHER ANDERER DRITTPERSON JEDWEDE INDIREKTE, FOLGE-, NEBEN-, SANKTIONS-- SOWIE SONDERSCHÄDEN (VOR ALLEM ENTGANGENEN GEWINN ODER ERTRAG, ENTSCHÄDIGUNG FÜR DEN VERLUST DES PRIVATLEBENS, VERLUST VOM NUTZEN AUS IRGENDWELCHER ANLAGE ODER SOFTWARE VERLUST DES INHALTS ODER ANDERER DATEN, BETRIEBSUNTERBRECHUNG, VERLUST DER GESCHÄFTSINFORMATIONEN ODER ANDEREN GELDVERLUST) ZU ERSETZEN, DIE IM ZUSAMMENHANG MIT DER VEREINBARUNG ODER ZPC ENTSTANDEN SIND, DEREN NUTZUNG ANHAND VON DER VEREINBARUNG ERMÖGLICHT WIRD,K UND ZWAR AUCH IN DEM FALLE NICHT, DASS DER BENUTZER VON ZONER AUF DIE MÖGLICHKEIT DER ENTSTEHUNG DIESER SCHÄDEN HINGEWIESEN WURDE, WOBEI DIE SCHADENSURSACHE SOWIE DIE TEORIE DER SCHADENSHAFTUNG NICHT BERÜCKSICHTIGT WIRD. DIE EINSCHRÄNKUNG DER SCHADENSHAFTUNG IM SINNE VOM VORSTEHENDEN SATZ WIRD IM MAXIMALEN MÖGLICHEN IN DEN ENTSPRECHENDEN RECHTSVORSCHRIFTEN ZULÄSSIGEN UMFANG GELTEND GEMACHT. DIE HAFTUNG VON ZONER FÜR DEN MIT ZPC ZUSAMMENHÄNGENDEN SCHADEN ÜBERSTEIGT AUF KEINEN FALL DEN BETRAG, DEN DER BENUTZER ODER ANDERE PERSON FÜR DIE MÖGLICHKEIT, ZPC ZU NUTZEN, NACH DEN GESCHÄFTSBEDINGUNGEN VON ZONER ZUM TAGE VOM ANFANG DER BEREITSTELLUNG DER DIENSTLEISTUNGEN TATSÄCHLICH BEZAHLT HABEN, IN ABHÄNGIGKEIT DAVON, WELCHER VON DIESEN BETRÄGEN NIEDRIGER IST.

18. BEENDIGUNG DER GÜLTIGKEIT DER VEREINBARUNG
Der Vertrag und die Möglichkeit, die Dienstleistungen zu nutzen, erlischt bei Verletzung jeglichen Punktes der Vereinbarung seitens des Benutzers. Das Vertragsverhältnis sowie die Möglichkeiten zur Nutzung der Dienste endet im Falle, dass die Geschäftsbedingungen nicht eingehalten wurden. Hierzu zählen insbesondere nicht bezahlte Rechnungen für die Nutzung der Dienste. Wurde das Vertragsverhältnis aufgelöst, dann ist ZONER dazu berechtigt, die Nutzung der ZPC zu beschränken oder zu beenden. Ferner ist ZONER dazu berechtigt, den Nutzer zur Entfernung aller gespeicherten Daten oder den zur Verfügung gestellten Inhalte aufzufordern und dies in einem zumutbaren Zeitraum, der in den Geschäftsbedingungen festgelegt ist. Führt der Benutzer es in der festgesetzten Frist nicht aus, ist Zoner berechtigt, sämtlichen Inhalt ersatzlos zu entfernen. Gleichzeitig ist Zoner berechtigt, den Zugang zum gespeicherten Inhalt nur dem Benutzer zu ermöglichen.

19. ZUSTIMMUNG MIT DER LIZENZVEREINBARUNG
Zoner ermöglicht die Nutzung von ZPC ausschließlich anhand von der Zustimmung des Benutzers mit der Vereinbarung. Die Zustimmung wird elektronisch aufgenommen. Vom Augenblick des Anfangs der Nutzung von ZPC ist der Benutzer verpflichtet, sich nach sämtlichen Bestimmungen der Vereinbarung zu richten, wenn es anhand von anderer Vertragsbestimmung zwischen der Gesellschaft Zoner und dem Benutzer nicht anders festgesetzt wird.

Zoner behält sich das Recht vor, jederzeit in der Zukunft die Vereinbarung zu ändern, und ohne neue Zustimmung der Vereinbarung seitens des Benutzers in angemessener in der Geschäftsbedingungen festgesetzter Frist dem Benutzer die Nutzung von ZPC einzuschränken, einzustellen oder ganz zu beenden.

Ist der Benutzer mit der Fassung der Vereinbarung nicht einverstanden, ist er nicht berechtigt, seine Zustimmung zu bestätigen. Der Benutzer ist berechtigt, seine Zustimmung jederzeit durch Beendigung der Nutzung von ZPC und Entfernung des sämtlichen angebrachten Inhalts zu widerrufen.

Diese Vereinbarung hebt vorbehaltslos die Gültigkeit sämtlicher relevanter Vertragsvereinbarungen auf, die sich auf die Nutzung von ZPC beziehen und die die Gesellschaft Zoner mit dem Benutzer in Vergangenheit abgeschlossen haben.

20. GÜLTIGKEIT DER VEREINBARUNG
Das bestimmende Recht des Vertrages ist das Recht der Tschechischen Republik. Die Nutzung von ZPC und der Umgang mit dem Inhalt richtet sich vorzugsweise nach den in der Tschechischen Republik gültigen Rechtsvorschriften Zoner gleichzeitig beachtet die Gesetze der Länder, in denen sich die Computer, auf denen ZPC gestartet wird, oder die von ZPC ausgenutzten Speicherplätze für den Inhalt körperlich befinden. Zoner beschränkt gebietsmäßig keinerlei die Möglichkeit, ZPC auszunutzen und den Inhalt zugänglich zu machen.

Sämtliche Streitfälle werden durch die Gerichte der Tschechischen Republik gelöst. Wenn die Änderungen im bestimmenden Recht im Verlauf der Gültigkeit der Vereinbarung eintreten, die einige Bestimmungen der Vereinbarung berühren, bleiben jegliche weitere Bestimmungen der Vereinbarung in Kraft.

Die Bestimmung der Vereinbarung kann jederzeit geändert werden, falls es unentbehrlich ist, vor allem:

Über die vorgesehenen Änderungen der Vereinbarung ist Zoner verpflichtet, den Benutzer vorher mindestens 30 Tage vor der vorgesehenen Änderung zu verständigen, und zwar:

Zoner garantiert die Zustellung der Information über die Änderung dem Benutzer nicht. Gemeinsam mit dieser Information dem Benutzer wird die Möglichkeit geboten, mit der neuen Fassung der Vereinbarung einverstanden zu sein oder diese Änderung abzulehnen und aus diesem Grunde den Vertrag in der Frist von 3 Monaten zu kündigen.

Jegliche Bestimmung dieser Vereinbarung kann geändert oder die Vereinbarung kann anhand von anderer Vertragsvereinbarung zwischen dem Benutzer und der Gesellschaft Zoner ergänzt werden

Diese Fassung der Vereinbarung ist gültig vom 02.06.2018

 
  • Dateien, insbesondere Fotos, Videos oder andere grafische Werke in elektronischer Form (weiter “Inhalt”) speichern und nach eigener Abwägung, den freien oder beschränkten Zugriff (in Form des Teilens) an Dritte erteilen (weiter “Zugriff”);
  • den gespeicherten oder geteilten Inhalt bearbeiten oder löschen;
  • zum Inhalt Beschreibungen oder weitere Informationen (Metadaten) hinzufügen;
  • weitere aktuell verfügbare Funktionen der ZPC nutzen.
    • UNEINGESCHRÄNKTER ZUGRIFF – den Inhalt ohne Beschränkungen lesen, Informationen eintragen und bearbeiten ohne Beschränkungen kann der Nutzer und auch andere Nutzer, die Zugriff auf den Inhalt haben.
    • TEILWEISE BESCHRÄNKTER ZUGRIFF – den Inhalt ohne Beschränkungen lesen, Informationen eintragen und bearbeiten kann nur der Nutzer, der den Zugriff erteilt hat. Andere Nutzer dürfen den Inhalt nur lesen und Informationen eintragen.
    • BESCHRÄNKTER ZUGRIFF – den Inhalt ohne Beschränkungen lesen, Informationen eintragen und bearbeiten kann nur der Nutzer, der den Zugriff erteilt hat. Andere Nutzer dürfen den Inhalt nur lesen und Informationen eintragen.
    • bei dem er nicht Urheber oder Vollzieher der Urheberrechte ist, bzw. zu dem er die Einwilligung vom Urheber oder vom Vollzieher der Urheberrechte zur entsprechenden Form der Zugänglichmachung des Inhalts nicht hat;
    • zu dem er keine vom Gesetz geforderte Zustimmung der im Inhalt angezeigten Personen (Schutz der Persönlichkeit) nicht hat;
    • zu dem er etwaige Zustimmung von Urhebern oder Vollziehern der Urheberrechte bei anderen im Inhalt angezeigten Urheberwerke nicht hat, sobald solche Zustimmung aufgrund des Gesetzes gefordert wird;
    • durch dessen Zugänglichmachung die Verletzung der Rechte und berechtigten Interessen anderer Personen eintreten würde.
    • wenn die Gesellschaft mit Hinsicht auf den Gegenstand ihrer Tätigkeit und auf die Umstände sowie die Natur beim gegebenen Fall hätte wissen können, dass der Inhalt oder die Handlung des angemeldeten Benutzers widerrechtlich ist.
    • wenn die Gesellschaft nachweislich die widerrechtliche Natur des Inhalts oder die widerrechtliche Handlung des angemeldeten Benutzers erfahren hatte und sämtliche Maßnahmen unverzüglich nicht getroffen hat, die von ihr zu erfordern sind, vor allem die Unzugänglichmachung des Inhalts.
    • kann den Zugang zu einigen Funktionen von ZPC einschl. Funktionen, die andere Programmwerkzeuge ausnutzen (z. B. Computerprogramm Zoner Photo Studio) eingeschränkt werden;
    • kann der Zugang zu einigen Dienstleistungen von ZPC eingeschränkt werden;
    • kann die Anzahl der gespeicherten Bilddateien oder die Qualität der gespeicherten Daten (Auflösung, Format der grafischen Daten - Weise der Binärspeicherung der Information in der Datei, Anbringung des Wasserzeichens usw.) für den gespeicherten oder zugänglich gemachten Inhalt eingeschränkt werden;
    • das maximale Datenvolumen für den gespeicherten Inhalt beschränkt werden;
    • kann die geografische Ortung der Dienstleistungen und der Inhaltsspeicherung eingeräumt werden;
    • können die Bedingungen zur Erstellung der Sicherheitskopie des Inhalts festgesetzt werden;
    • kann die geschäftliche Nutzung von ZPC eingeschränkt werden.
    • den Programmcode von ZPC und den Inhalt auf beliebige Computer, die körperlich wo auch immer in der Welt untergebracht sind, zu verteilen;
    • anhand von eigener Entscheidung der Gesellschaft den Pegel der Absicherung von ZPC und des Inhaltsschutzes sicherzustellen;
    • beliebige körperliche Form der Inhaltsspeicherung auszunutzen
    • mit Bezug auf die gesetzgebenden Änderungen vom bestimmenden Recht;
    • infolge von der Entwicklung von ZPC;
    • infolge von der Änderung der Betriebsanforderungen von ZPC oder der bereitgestellten Dienstleistung.
    • durch eine Nachricht an die E-Mail, die der Benutzer über das Zoner-Konto eingegeben hat;
    • durch Informationen von Zoner, die dem Benutzer angezeigt werden;
    • auf eine andere Weise, die anhand von anderer Vertragsvereinbarung zwischen dem registrierten Benutzer und der Gesellschaft Zoner bestimmt wird.